Sonntag, 15. Oktober 2017

Sieben Sonntagssachen

Wieder ein Sonntag, wieder Bilder mit Dingen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe.

Leider werden sie nicht mehr bei Grinsestern gesammelt, wie ich gesehen habe.
Gibt es da zufällig einen Nachfolger, den ich in meiner Blog-Pause übersehen habe?

1. An meiner Tasche weiter genäht

2. Dem Silberschmuck ein Reinigungsbad gegönnt.

3. RaK = Reste aus Kühlschrank gekocht.
Mit Kartoffeln, Fleischpflanzerl, Pilzen und Gemüseresten.

4. Eierlikör Freundschaftskuchen gebacken, auf Wunsch des Wikingers.

 5. Schwarztee gekocht und zum Kuchen serviert.

 6. Schnittmuster für eine Rushose konstruiert. Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für den Mann.

 7. Einen Stapel Stoffe gebügelt.
Der unterste sind 3m Bomull, daraus wird das Probeteil für die Rushose. Die braunen Stoffe ergeben mal das Geburtstagsgeschenk für meine Mama, und der Einhornstoff durfte mit, weil Einhorn. ^^
 

Dienstag, 10. Oktober 2017

Froschkönig in Pastellfarben

Wie gesagt, habe ich hier einige Dinge, die ich schon länger fertig gestellt, aber noch nicht fotograftiert habe.

So auch diese Socken. Das Muster habe ich ja schon mal gestrickt, es ist der Froschkönig.


Die Wolle stammt auch hier aus dem Opal-Abo, allerdings aus dem diesjährigen Abo. 


Um die Weihnachtszeit werden die Socken nach Berlin wandern, zu einer lieben Person dort. Ist auch schon fast Tradition, dass ich ihr jedes Jahr ein Paar stricke. 

Und weils vom Tag her passt, verlinke ich die Socken bei creadienstag.

Sonntag, 8. Oktober 2017

Sieben Sonntagssachen

Hallo ihr Lieben,

lange ist es her, dass ich das letzte Mal gebloggt habe. Dabei gäbe es so viel, das ich hier zeigen könnte. Leider fehlte mir in der Vergangenheit sowohl Zeit als auch Antrieb.

Daher dachte ich mir, die Sieben Sonntagssachen sind ein guter Neu-Einstieg.

Also wieder ein Sonntag, wieder Bilder mit Dingen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe.
 
 1. Gestrickte Socken angezogen aufgrund des Schmuddelwetters. Ausnahmsweise habe ich die mal nicht selber gestrickt, sondern getauscht.
 
 2. Schnittmuster abgepaust...
 
3... und den passenden Stoff zugeschnitten. Ich brauche nämlich dringend eine neue Tasche. Der Nähmaschinen Stoff ist gut abgehangen, den habe ich vor fünf oder sechs Jahren zusammen mit Sabrina auf dem Holländischen Stoffmarkt erworben.
 
 4. Socken für Schwiegermutti gestrickt, Weihnachten kommt ja bald.

5. Für den Wikinger und mich gekocht - Geschnetzeltes mit frischen Pilzen und Erbsen-Reis.
 
6. T-Shirts vom Mann geflickt
 
 7. Kekse genascht. Gebacken von einer lieben Nähkromantin, verstaut in der kitschigen Box mit Engel.
 
 
Euch allen wünsche ich noch einen schönen Abend, ich muss jetzt die Katzen füttern! ^^

Sonntag, 26. Februar 2017

Sieben Sonntagssachen

Wieder ein Sonntag, wieder Bilder mit Dingen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe.

Alle anderen sieben Sachen findet ihr bei GrinseStern.

1. Mal wieder ein Tuch gespannt.

2. Flickarbeit zum ersten: Strumpfhosen von mir repariert.

3.Flickarbeit zum zweiten: Ganz Klischee des Mannes Socken gestopft.

4. Strickbeutel aufgemalt und zugeschnitten. Wolle will schließlich schön wohnen!

5. Einen KamSnap an ein Swap-Geschenk angebracht.

6. Ein paar Handnähte gemacht, um ein UFO zu beenden.

7. Meine Farm in Stardew Valley weiter bewirtschaftet.^^


Samstag, 25. Februar 2017

Samstagsratsch mit Kaffee

Dank der lieben Sabrina, und weil ich immer so gerne bei ihr mitlese, versuche ich mich auch mal am Samstagsplausch von Andrea.
Es geht darum, ein bisschen von der vergangenen Woche oder dem jetzigen Wochenende zu berichten.

Achso, falls sich jemand über den Namen wundert: Ein Ratsch bedeutet im Allgäuer Dialekt, dass man sich unterhält, einen Schwatz hält oder eben die Dorfnachrichten austauscht. Und nun ja, Tee ist nicht so sehr meine Leidenschaft, eher Kaffee. ^^


Na, so viel gibts beim ersten Mal jetzt nicht zu erzählen. Dank Bronchitis lag ich die meiste Zeit im Bett. Deswegen gab es auch am Sonntag keine Sieben Sachen. Dafür habe ich die komplette erste Staffel "Avatar - Der Herr der Elemente" bei Amazon Prime angesehen (und der Rest wird definitiv folgen) und konnte mich immerhin einem gestrickten Swap-Geschenk sowie einem Strick-UFO widmen. Ersteres ist fertig geworden, zweiteres hängt noch auf dem Seil, dafür jetzt etwas größer als zu Beginn der Woche.

Freitag gings dann langsam etwas besser, und dank meinem Schatz habe ich mit einem neuen Spiel angefangen, es heißt "Stardew Valley" und ähnelt vom Spielprinzip "Harvest Moon". Wer beide nicht kennt: Ihr seid im Besitz einer Farm, die ihr aufbauen müsst. Bei Stardew Valley vererbt euch der Großvater sein Häuschen auf dem Lande, und da die Farm ein paar Jahre brach lag, braucht es erstmal einiges an Arbeit, sie wieder flott zu bekommen.
Auch im richtigen Leben bin ich ein Dorfkind und mit großem Garten aufgewachsen. Sowas hätte ich gerne wieder, vielleicht mit ein paar Hühner. Nur leider sieht die Realität im Moment ganz anders aus, und es bleibt erstmal ein Traum. Also erneut ab in die virtuelle Welt!

 Und wer weiß, vielleicht ergibt sich irgendwann mal die Chance... :)

Dienstag, 21. Februar 2017

Stricktäschen mit Schmetterlingen

Noch ein schon älteres Stück, das mir im Foto-Ordner entgegen sprang.

Da ich es für den Adventskalender Swap im grünen Nähforum gewerkelt habe, konnte ich es ja nicht vorher hier zeigen.

Mittlerweile habe ich es schon bestimmt fünfmal nach dieser Anleitung genäht, also geht es mir mittlerweile recht gut von der Hand.


Mein Wichtel hat eine Vorliebe für eher klare Linien, daher wollte ich keinen allzu auffälligen Stoff nehmen und statt dessen lieber eine klassische Stickerei verwenden.


Das Innenfutter durfte aber mit einem dezenten Punktemuster auffahren, passend zum grauen Außenstoff.


Die Stickmuster gibts wie so oft von Urban Threads, und da ich Schmetterlinge sehr gerne mag, gabs für mich gleich das ganze Paket.

Soweit ich der Rückmeldung meines Wichtels entnehmen kann, darf darin auch schon fleißig ein Strickprojekt wohnen.

Heute wieder verlinkt bei Handmade on Tuesday und creadienstag.

Dienstag, 14. Februar 2017

Wollbeutel mit Schaf

In den Tiefen meiner Foto-Sammlung fiel mir neulich ein Bildchen auf, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Und zwar handelt es sich um einen schlichten Beutel für Wolle, den ich als Geschenk für eine Freundin genäht habe. Passend mit Wollschaf.


Wie ihr erkennen könnt, wurde er gleich mit dem aktuellen Projekt bestückt. ^^

Joar, viel dazu gibt es nicht zu sagen. Stoffe sind aus der Restekiste, und das Motiv stammt von Embroidery Library. 
Und er hat mittlerweile mindestens drei Geschwister. Weil die aber alle aber brav ihren Dienst tun und somit in der Wollkommode schlummern, gibt es dazu keine Bilder.

Passend zum Tag verlinkt bei Handmade on tuesday und Creadienstag.