Donnerstag, 8. September 2011

Mein erstes Kompott

Gestern habe ich zum ersten Mal Kompott gekocht, weil noch Nektarinen und Birnen da waren, die langsam braune Flecken bekamen.
Die Grundidee war: Obst klein schnippeln, in einen Topf, Wasser drauf, Zucker rein und aufkochen lassen. Während ich so im Topf rührte, fiel mir ein: "Huch, wie lange muss das eigentlich kochen, bis ich es abfüllen kann?" Also schnell den Telefonjoker in Form von Oma angerufen, die meinte: "Wenns Obst weich ist..."
Gut, ging da ja recht schnell, und ich habs in Gläser abgefüllt und auf den Kopf gestellt, um es haltbar zu machen.
Insgesamt waren es 3 Gläser, aber eines haben wir gestern schon verputzt. Seeeehr lecker!

Und damit das Kreative nicht zu kurz kommt: mein neues Muffin-Kissen *flausch*
Euch noch einen schönen Nachmittag!

1 Kommentar: