Sonntag, 30. Oktober 2011

Brot backen

Dank meiner ungewollten Blog-Abstinenz hatte ich Zeit, mich anderen Sachen zu widmen. So sind meine gestrickte Babydecke und die Patchwork-Decke ein gutes Stück gewachsen, und ein paar kleine Projekte wie ein weiteres Schlaftop und ein Paar dickere Socken entstanden auch.
Aber, was ich eigentlich schreiben wollte: ich habe Brot gebacken. Nicht so schnöde wie vorher, sprich, Backmischung in den Brotautomaten, anschalten und fertig. Geschmacklich ist es ok, aber wenn es ein paar Tage alt war, lies der Geschmack und die Saftigkeit doch arg nach.
Da ich gerade das Buch "Hab ich selbstgemacht" von Susanne Klingner las, fiel mir ein gutes Rezept in die Hand: ein Brot, das wenig Arbeit macht und doch sehr lecker ist. Im Prinzip muss es einfach 24 h gehen.
Musste ich ausprobieren. Und was soll ich sagen - es schmeckt suuuuper! Ich glaub, der Brotbackautomat hat ausgedient ;)
Gestern hab ich zum zweiten Mal gebacken, und es klappte genauso gut wie beim ersten Mal.
Für alle, die es nachbacken möchten: Das Rezept.
Aber wenn ihr normales Haushaltssalz nehmt, tut bitte 2 Teelöffel rein. Sonst schmeckt es nach nichts ;)
Lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen