Samstag, 15. Oktober 2011

Ich und Lolita?

Eigentlich nicht. Denn die erste Assoziation hierbei ist: süß, kitschig, Zucker. Also genau das Gegenteil von mir ;)
Aber: Gothic-Lolita finde ich eigentlich ganz schick. Ich mag Schleifen und Spitze.
Vor allem der Stil von Goldkind gefällt mir gut. Ich bin mir daher sicher, dass sie mich unbewußt zu folgendem Design inspiriert hat.
Man nehme: ein schwarzes Jerseykleid von Hasi und Mausi, ein schöne Stickdatei von Embroidery Libary, ein paar Stoffreste, ein wenig weißes Schrägband, und zu guter Letzt zwei kleine weiße Schleifen.
Dabei herausgekommen ist:
Der Gürtel wird unter der Schleife mit einem Ösen-Haken-Verschluss zugemacht, und ich kann somit das Kleid auch ohne Gürtel tragen, je nachdem, wie ich möchte.
O-Ton meines Freundes zu dem Gürtel: "Sieht nach Manga aus." Hihi, ich hab mich sogar darüber gefreut :)

Zeit: Das Motiv hat natürlich meine Maschine gestickt, der Gürtel ist recht schnell genäht, ebenso die Schleife, und die zwei Schleifen an den Ärmeln benötigen 5 Minuten. Alles an einem Abend schaffbar, vor allem, da ich ein Schnittmuster für den Gürtel hatte.
Geld: Das Kleid hab ich mal im N&S Flohmarkt ergattert für ca. 12 €, hängt aber schon länger in meinem Schrank, der Gürtel ist aus Resten, lediglich für das Stickmuster hab ich 1,13 $ (0,81 €) im Sale gezahlt.
Fazit: Günstig, ging schnell und gefällt mir sehr gut. Sowas bekommt man eben nicht im Laden, und wenn, dann nur für viel Geld ^^

Kommentare:

  1. Ah, der Gürtel ist aber hübsch geworden! Die Schleife im Rücken ist toll! ♥ Und das Kleid ist jetzt definitiv ein tolles Unikat, sieht ja direkt aus wie ein teures Designerkleid!

    AntwortenLöschen
  2. Ich schiebe jetzt mal den blanken Neid auf deine Stickmaschine beseite und gebe mich einfach der Bewunderung des schicken Designs hin *sabber*
    Mich persönlich erinnert es mehr an Audrey Hepburn als an Gothic Lolita. Bei Lolita ist die Silhouette ja eine ganz andere (hier schön erklärt: http://www.lolitafashion.org/anatomy.php)

    AntwortenLöschen
  3. @ Lilja: Stimmt, richtig Lolita ist es nicht. Eher davon inspiriert ;)

    AntwortenLöschen