Donnerstag, 26. Januar 2012

No shopping - Oh, Halbzeit ist schon rum!

Na, eigentlich schon mehr als die Halbzeit. Um genau zu sein, vier von sechs Monaten. Vermutlich ging es mir in dem ganzen Weihnachtstrubel unter.
Bisher habe ich vier Anziehsachen gekauft: ein Paar Stiefel, Hausschuhe, einen Mantel und einen BH (sowas traue ich mich nocht nicht zu nähen).
Wie dem auch sein - meine anfänglichen Bedenken sind mittlerweile verflogen. Es macht sich statt dessen immer ein gutes Gefühl breit, wenn ich mich in diverse Konsumtempel begebe: Zufriedenheit, gepaart mit Gelassenheit und Unabhänigkeit. Ich bin befreit von diesem "Muss-was-kaufen"-Drang. Was mir vor allem wieder bewußt wurde, als ich am Montag eine Dokumentation im ARD über H&M gesehen habe (Hier ist es online). Die Mädchen darin kamen mir wie die typischen Shopping-Wesen vor, die mindestens einmal die Woche in den Laden rennen, um etwas zu kaufen.
Ich für meinen Fall brauche es nicht. Zumindest im Moment nicht. In meinen Kisten lagert derart viel Stoff, dass ich locker nochmal drei Monate drauf legen könnte. Warum Geld ausgeben, wenn ich über die Ressourcen schon verfüge? Ich sollte mir nur einen Tritt geben und endlich mal damit anfangen ;)

In der heutigen Zeit ist es für die meisten Leute schwierig, auch mal mit weniger zurecht zu kommen. Ich spreche nicht von denjenigen, die (warum auch immer) vom Staat leben (müssen), sondern von denen, deren Wünsche ihr Einkommen übersteigen und sie trotzdem nicht gewillt sind, zu sparen statt auf Pump zu kaufen. Wir müssen alles immer sofort und gleich haben. Wozu? Damit wir mit den anderen "mithalten" können?
Ganz ehrlich, ich brauche dieses "Zeig her was du hast" Getue nicht mehr. Ich komme auch ohne Dauerbeschallung meines Handys aus. Und ohne Markenklamotten und den neuesten Flaschbildschirm. Und habe kein Problem damit, Secondhand zu kaufen/tauschen, egal, ob Bücher oder Kleidung.
Und das ist verdammt noch mal ein echt gutes Gefühl!

1 Kommentar:

  1. wie Recht du hast ;-)

    aber bei Stoff und Kurzwarenkauf kann ich nicht Nein sagen*smile*...alles andere stimmt...nun ja..ich denke das viele kaufen um ihr geringes Selbstbewußtsein mit aufzupushen....leider...generell diese Wegwerfgesellschaft find ich fürchterlich^^

    und nun mal auf an die Nähmaschine ;-)

    AntwortenLöschen