Sonntag, 12. August 2012

Schottische Invasion - Ende des ersten Parts: Last minute Nähen

Verdammt gut ausgeruht und erholt kann ich nun stolz verkünden: Der Kilt ist fertig und wurde gestern feierlich überreicht!
Freitag abend habe ich noch bis 1 Uhr nachts, Samstag morgen ab halb acht bis halb zwölf genäht, (mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Selene, der mir Essen machte und beim Barett-Aufzeichnen half) und musste dann noch zwischen kirchlicher Trauung und Party die letzten Stiche tätigen.
Im Nachhinein hätte ich wohl einiges besser/sauberer machen können, aber ich war mal wieder zu knapp dran. Memo an mich: mindestens drei Wochen vorher anfangen!

Aber, das wichtigste für mich war, dass sich sowohl Braut als auch Bräutigam sehr darüber gefreut haben, und der Kilt passt - er hat ihn gleich mal angezogen, und ich mich auch wie ein Honigkuchenpferd darüber gefreut! *hüpf*
Leider habe ich nur ein gutes Beweisfoto für euch, ich wollte das Paar feiern lassen und kein Fotoshooting veranstalten:
Allerdings habe ich mir fest vorgenommen, wenn sie aus den Flitterwochen wieder da sind und sich der ganze Rummel gelegt hat, werde ich sie nochmal um genauere Fotos zu bitten. Erstens für mein Archiv, und zweitens für euch. ;)

Jetzt widme ich mich zur Belohnung meinen Stricknadeln und werkel erstmal etwas für mich!

Euch allen noch einen schönen Sonntag.

Kommentare:

  1. Da hast du ja zum Schluss nochmal ordentlich Energie reingesteckt, aber es hat sich auch wirklich voll gelohnt. Kein Wunder, dass Braut und Bräutigam begeistert waren. ^^

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Auf letzter Minute geschafft - klingt nach Stress. Also genieß das Stricken für dich.

    Der Kilt und das Barett sehen toll aus.

    AntwortenLöschen