Montag, 22. Oktober 2012

Die Spinne in der Box

Vor einiger Zeit bekam ich von Amy eine kleine Box aus Stoff, welche auf meinem Nähtisch ruht und eigentlich für Ordnung sorgen soll. Jaja, ich und Ordnung - findet den Fehler in diesem Satz.
Jedenfalls gibt es bei Urban Threads eine ähnliche Anleitung. Diese sieht zwar Filz als Ausgangsmaterial vor, ich hab einfach zwei Baumwollstoffe miteinander kombiniert und den äußeren mit Vliesline verstärkt.
Kleiner Spartipp von Amy: Vliesline-Reste patchworkartig aufbügeln, funktioniert prima!
Beweisfoto:

Und zusammengenäht sieht es dann so aus:

Die Ecken habe ich noch mit ein paar kleinen Handstichen aneinander genäht, sonst würde die Box nicht stehen. Ansonsten bin ich recht zufrieden mit meinem ersten Versuch.

Und falls ihr euch fragt, warum ich etwas weniger blogge: ich werkel gerade am Adventskalender-Swap-Geschenk, und das kann ich ja hier nicht zeigen.

Kommentare:

  1. Eher zum hinfahren und wegschnappen :D Den Tipp merk ich mir definitiv

    AntwortenLöschen
  2. Falls auch die Vlieseline-Reste mal ausgehen, kann ich noch eine günstige Altenative empfehlen: im Supermarkt und der Drogerie gibt es günstige Allzweck-/Bodenwischtücher, die sind etwas fester und lassen sich auch prima für viele Nähprojekte verwenden. Gerade, wenn man das nicht so oft waschen muss. Für Körbchen und ähnliches habe ich das schon öfter verwendet und bin damit ganz zufrieden. ^^

    Nur bei sehr hellen oder dünnen Stoffen muss man aufpassen, weil diese Tücher meist bunt sind und durchscheinen können.

    AntwortenLöschen
  3. find ich toll.. Ich überlege auch an solchen Stoff Aufbewahrungen um hier möglichst viel schönen Stauraum zu schaffen

    AntwortenLöschen