Sonntag, 4. November 2012

Hug me!

Wie bereits erwähnt, werde ich bis Mitte April keine neue Wolle und keinen neuen Stoff kaufen, sondern erstmal meine Vorräte dezimieren. Das habe ich mir schon öfters vorgenommen, aber bis jetzt noch nicht wirklich effektiv geschafft.
Heute kann ich aber einen guten Erfolg verbuchen. Das erste tragbare Kleidungsstück für mich! Ja, glaubt mir, außer Accessoires wie Stulpen, Mützen, Schals und Socken habe ich wirklich noch keine "richtige" Klamotte für mich gestrickt.
Bis jetzt.
Ich präsentiere: der Shrug.
Gut, an Emily wirkt er nicht so perfekt, aber um diese Uhrzeit bin ich wirklich nicht mehr fotogen.
Wer ihn nachstricken will: die Anleitung gibts bei Ravelry. Zwar auf Englisch, aber sie ist wirklich simpel. Und der gehäkelte Anschlag vermeidet eine Naht im Rücken. Bis auf die Anfangs- und Endfäden muss man nichts vernähen. Sehr praktisch und empfehlenswert.

Kommentare:

  1. Wunderschöner Shrug! Das hast du so toll gemacht.Der Winter kann kommen, mit so einem zuckerteil.

    gruß glu

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen