Sonntag, 21. Juli 2013

Undine

Eine Nixe auf dem Steine
flocht dort ihr goldnes Haar,
sie meint’, sie wär’ alleine,
und sang so wunderbar.

Sie sang und sang, in den Bäumen
und Quellen rauscht’ es sacht
und flüsterte wie in Träumen
die mondbeglänzte Nacht


Endlich ist auch dieses Tuch vollendet. Es musste nur noch gespannt werden, aber darum habe ich mich lange gedrückt. Bis ich mir gestern ein sehr gutes Hilfsmittel besorgte - einen Puzzle-Teppich. Darauf lassen sich Tücher wunderbar spannen!


Vorher habe ich immer Handtücher genommen, aber mit dem Teppich geht es viel besser. Und wenn man ihn nicht mehr braucht, wird er platzsparend in den Schrank gepackt.

Und weil mir das Tuch so gut gefällt, noch einmal dekorativ an Emily drapiert.


Außerdem sieht man so die Farben besser.


Die Anleitung gibts wie so oft auf Ravelry. Verstrickt habe ich ein Knäuel von Wolle Rödel, anno dazumal mit Noctua in Ulm gekauft, und bei Amy in Wien bzw. auf der Rückfahrt gestrickt. Also ein Tuch, das mich auch an ganz liebe Menschen erinnert.

Kommentare:

  1. Woar das Tuch ist wunderschön! Manchmal bereue ich das mir stricken irgendwie nicht liegt, da kann man so tolle Sachen machen, aber umso mehr Spaß macht es deine tollen Werke zu bewundern ^^

    AntwortenLöschen
  2. Das Tuch sieht sehr genial aus! Diese Lace-Strickerei fasziniert mich immer wieder.

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das ist so toll! Ich wünschte, ich könnte so was auch. :)
    Auch die Wolle find ich sehr schön.

    AntwortenLöschen
  4. Das Tuch ist echt toll!
    Ich fürchte ich hätte nie die Gedult um so eines zu stricken, davon abgesehen, dass ich nicht stricken kann ;)

    AntwortenLöschen